25.10.2012

Bio-Seide kommt groß in Mode - Die Firma Seidentraum erfolgreich mit Öko-Seidenstoffen für eco fashion

Die Firma Seidentraum in Leipzig (übrigens ist diese Woche ein interessanter Beitrag im Spiegel über Leipzig) kann knapp zwei Jahre nach seiner Gründung auf eine positive Geschäftsentwicklung zurückblicken. Der Gründer und Inhaber Dr. Matias Langer sagt: “Deutlich zu spüren ist das großes Interesse an ökologischer und fair hergestellter Seide im Modesektor. Oftmals erlebe ich auch ein freudiges Erstaunen, dass es so etwas wie “Bio-Seide” überhaupt gibt. Erfreulicherweise schlägt sich das Interesse nicht nur in der Begeisterung für die wunderschönen Seidenstoffe sondern auch in den Umsätzen nieder.”

Inzwischen zählen das Modelabel Stella McCartney und die italienischen Labels Dolce e Gabbana und Emilio Pucci zu seinen Kunden.

Seidentraum konnte erfolgreich Kontakte zu internationalen Designer-Netzwerken knüpfen. Seidentraum ist auf der jährlichen Future Fabrics Expo des Netzwerkes “Sustainable Angle” im November in London vertreten und wird als ständiger Partner die Seidenstoffe aus organic silk in englischen Showrooms präsentieren.

Im Gespräch ist eine weitere Kooperation mit dem Netzwerk C.L.A.S.S. als eco material partner. Der Name ist Programm und stimmt hervorragend mit der Philosophie von Seidentraum überein. Die vier Buchstaben bedeuten:  Creativity, Lifestyle And Sustainable Synergy. C.L.A.S.S. unterhält Showrooms in Mailand, Helsinki, London und Madrid.

Auch die nächste Aufgabe für Seidentraum steht bereits vor der Tür. Geschäftsführer Matias Langer erläutert:” Der Lagerbestand an Bio-Seide wird in den nächsten ein bis zwei Jahren aufgebraucht sein. Dann heißt es, wieder neu Seidenstoffe in China produzieren zu lassen. Dieses Projekt ist mit erheblichem finanziellen Einsatz verbunden. Dafür sind wir für weitere Kooperationen und Unterstützung offen und dankbar.”

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien